Termine Waitzinger Keller - Kulturzentrum Miesbach

Hier können Sie gezielt suchen:


07.11. 2020
Beschreibung:  

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Lesung


Der Briefwechsel von Franz und Maria Marc ist ein berührendes
Zeugnis einer Liebesgeschichte, die sich gerade in

den ersten Jahren des Zusammenseins als äußerst emotional
und keineswegs konfliktfrei gestaltete. Von 1905 bis zu
Franz Marcs frühem Tod 1916 schrieb sich das Künstlerpaar
hunderte Briefe und Postkarten voller Sehnsucht und Zärtlichkeit,
die auch einen unverstellten Einblick in das alltägliche
Leben, die Kunstszene und in die Anfänge des Blauen

Reiters sowie in das Geschehen des 1. Weltkriegs gewähren.
Die Lesung mit Anna März und Michael Stacheder wird
musikalisch untermalt von Christine Schreier (Blockflöten),

Stephanie Wagenstaller (Violine) und Thomas Beer (Gitarre).
Von Franz Schubert über Leoš Janácek zu Arnold Schönberg
spannt sich ein Bogen von der frühen Romantik bis hin zur
Avantgarde und begleitet die Zuhörer durch die Utopien
einer der bedeutendsten Kunstbewegung des 20. Jahrhunderts.

 

 

Termin:  
Kategorie:   Vortrag / Lesung / Multivisionsshow
Ort:   Waitzinger Keller – Kulturzentrum Miesbach
Schlierseer Str. 16
83714 Miesbach
Tel. 08025 7000-0
ticket@waitzinger-keller.de



11.11. 2020
Beschreibung:  

Bereits gekaufte Karten werden zurückerstattet.

Handpuppentheater für Erwachsene

 

Zum Start der Ausstellung mit Figuren von Manfred und
Marie Höhne erleben Sie eine Welturaufführung, die
zugleich die letzte Vorstellung ist. Der Puppenspieler
Andreas Ulbrich gestaltet einen Abend mit Figuren aus
seinem großen Fundus.
Weil das Spektakel am Martinsabend stattfindet, wird die
biblische Episode in Szene gesetzt.
Aber wer darf den Heiligen Martin verkörpern? Und wer
den Bettler?
Andreas Ulbrich nimmt diese Frage zum Anlass für einen
Streifzug durch die Geschichte des Handpuppentheaters,
welches bis zur Erfindung des Kinos eine derbe Kunst für
ein erwachsenes Publikum war.
Lassen Sie sich überraschen!

 

Termin:  
Kategorie:   Theater / Kabarett
Ort:   Waitzinger Keller – Kulturzentrum Miesbach
Schlierseer Str. 16
83714 Miesbach
Tel. 08025 7000-0
ticket@waitzinger-keller.de



12.11. 2020
Beschreibung:  

Ausstellung

 

Nachdem er alle möglichen Formen und Sujets des Figurenoder
Puppentheaters ausprobiert hatte, beschloss der
Puppenspieler Andreas Ulbrich am Ende des vergangenen
Jahrhunderts, sich umfassend dem Kasperltheater zuzuwenden.
Dazu benötigte er natürlich Handpuppen. Aus Lindenholz
geschnitzt und unverwechselbar im Stil sollten sie sein.
Das Künstlerehepaar Marianne und Manfred Höhne, mit
dem er schon einige Jahre befreundet war, erbot sich, dieselben
anzufertigen. Die beiden waren erprobt in Bildhauerei
und Malerei, aber Handpuppen hatten sie noch nie gemacht.
Am Beginn standen ganz klassisch Kasper, Gretel, Polizist,
Räuber, Teufel, Hexe. Im Laufe von fünfzehn Jahren wurden
es mehr als sechzig Figuren, für Kinder- und Erwachsenenprogramme.
Die Höhnes schufen diese Figuren gemeinsam.
Manfred war ein begnadeter Schnitzer, Marie entwarf und
bemalte die Geschöpfe.


In der Ausstellung sind Bilder von Marie Höhne und eine
Auswahl der Figuren aus dem Fundus von Andreas Ulbrich
zu sehen.


Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 9 – 16, Mi 9 – 12 Uhr und bei Veranstaltungen



Termin:    – 
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Waitzinger Keller – Kulturzentrum Miesbach
Schlierseer Str. 16
83714 Miesbach
Tel. 08025 7000-0
ticket@waitzinger-keller.de



16.11. 2020
Beschreibung:  

Ausstellung

 

Manfred Hechenberger zeichnet sich nicht nur als versierter
Haustechniker im Waitzinger Keller aus, in seiner Freizeit
beobachtet und fotografiert er auch den Himmel. Im Fachjargon
nennt man das Deepsky-Fotografie, wenn Galaxien
oder Nebel abgebildet werden, Manfred beschäftigt sich
jedoch ebenso mit Planeten- und Sonnen-Fotografie. Schon
immer war er neugierig und wollte mehr über die unendlichen
Weiten wissen.
So kam es, dass er sich vor einigen Jahren ein Teleskop in
den Garten stellte und zu den Sternen aufblickte. Über die
Jahre hat er sein Equipment aufgestockt: leistungsstärkere
Geräte, Kamerasystem und vieles mehr. Seit einem
Jahr baut er nun an einem kleinen stillen Fleckchen Erde
sein eigenes Observatorium, wenngleich es noch einiger
Bauabschnitte bedarf bis es den Wunschvorstellungen des
perfektionistischen Technikers genügt. Bereits jetzt gelingen
ihm bezaubernde Fotografien von Sternen, Galaxien
und dem Nachthimmel.


Die Bilder sind an den Glasfronten der Nord- und
Ostseite zu sehen. Sie werden aufwändig beleuchtet
und sind in der Dunkelheit besonders wirkungsvoll.


Täglich von 17:00 bis 23:00 Uhr

 

 

Termin:    – 
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Waitzinger Keller – Kulturzentrum Miesbach
Schlierseer Str. 16
83714 Miesbach
Tel. 08025 7000-0
ticket@waitzinger-keller.de



Drucken